Sensotek. Intelligent Sensor Solutions.

Fahrtreppensensor ESC-MS 2.0

Fahrtreppensensor ESC-MS 2.0
Brutto: 113,05 €
Netto: 95,00 €

Bruttopreis inkl. 19 % Ust., zzgl. Versandkosten,
Nettopreis zzgl. 19 % Ust., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Lieferzeit ca. 1-3 Tage

mehr als 10 Artikel auf Lager
  • 103X0030
Fragen zum Produkt?
Sprechen Sie mit uns: +49 7163 93926-77
Mengenrabattstaffel auf telefonische Anfrage
Bedarfsgerecht und effizient Geht es um die bedarfsgerechte Aktivierung von Fahrtreppen in... mehr
Produktinformationen "Fahrtreppensensor ESC-MS 2.0"

Bedarfsgerecht und effizient

Geht es um die bedarfsgerechte Aktivierung von Fahrtreppen in Verbindung mit einer zuverlässigen Überwachung der Fahrgastauslastung, bietet der Radar-Impulsgeber mit wählbarem Erfassungsfeld die passende Lösung. Effizienz und Komfort bei der täglichen Fahrtreppennutzung gehen damit Hand in Hand.


Vorausschauende Wartung dank wertvoller Zusatzinformationen

Der Radar-Impulsgeber basiert auf der neuesten Norm und detektiert Personen oder Gegenstände, die sich einer Fahrtreppe nähern. Deren Rollmechanismus wird somit immer erst zum benötigten Zeitpunkt aktiviert, was wiederum mit einem reduzierten Verschleiß und einer gesteigerten Energieeffizienz einhergeht. Hinzu kommt die Erfassung der Fahrgastauslastung mittels Zählung der Betriebsstunden und des Gewichts. Mit diesen zusätzlichen Daten lassen sich Wartungsintervalle und Serviceeinsätze nutzungsabhängig planen.

Möchten Anwender darüber hinaus das Fahrgastaufkommen in Abhängigkeit von der Tageszeit und der Bewegungsrichtung auswerten, ist dies mit dem Radar-Impulsgeber ebenso möglich.


Highlights

  • Sichere Detektion von bewegten Objekten (Genauigkeit der Zählfunktion ≥ 80 %)
  • Richtungserkennung und Querverkehrsausblendung
  • Kompakte Bauform
  • Manipulationssicher
  • Einfache Einstellung des Erfassungsfeldes
  • Reichweitenumstellung: zwischen 1,5 m und 2,5 m


Sichere Fahrtreppennutzung

Der Radar-Impulsgeber erkennt Personen und Gegenstände im Zutrittsbereich der Fahrtreppe und sorgt so für deren rechtzeitigen Anlauf. Die Montage des Geräts ist sowohl im oberen als auch im unteren Zugangsbereich realisierbar und nur an einer Seite der Zutrittszone notwendig. Monteure profitieren so von mehr Flexibilität und einem erheblich reduzierten Arbeitsaufwand. Ist der Einbau des Sensors in der Verkleidung der Fahrtreppe abgeschlossen, ist dieser für Passanten nicht mehr sichtbar. Dies beugt Manipulation und Vandalismus wirksam vor.

Flyer Download